Anwendungen in Bad Zalakaros: weniger Schmerzen, mehr Mobilität, mehr Lebensqualität

Je nach Befund stehen verschiedene Therapien zur Auswahl. Die medizinischen Teams besitzen große Erfahrung und Kompetenz bei allen Therapieformen zur Behandlung chronisch-entzündlicher bzw. degenerativer Gelenkserkrankungen sowie anderer Krankheiten des Bewegungsapparates. Auch gynäkologische, neurologische und dermatologische Erkrankungen werden therapiert.

Ein Wort zu den Vorbereitungen bzw. zur Erstellung des Therapieplans: Das Vorgehen ist in allen Kurabteilungen dasselbe. Sie werden nach der Terminvereinbarung beim Kurarzt/bei der Kurärztin vorstellig. Bitte führen Sie alle relevanten Unterlagen mit sich. Das können der Arztbrief, Befunde und Röntgenbilder sein. Falls Sie Zweifel haben, welche Informationen der Arzt vor Ort benötigt, fragen Sie Ihren Hausarzt/Ihren Facharzt. Ihr Kurarzt in Bad Zalakaros wird Sie beim ersten Kennenlernen körperlich untersuchen. Wichtig ist für ihn vor allem zu erfahren, wo die Schmerzen genau lokalisiert sind, wie beweglich die betroffenen Gliedmaßen sind, wann bei Streckung/Beugung des Gliedes der Schmerz eintritt und vieles mehr. Ebenfalls relevant ist Ihre Anamnese (Krankengeschichte). Ist der Mediziner über diese Aspekte einmal informiert, erstellt er einen Therapieplan, der genau auf Ihre Bedürfnisse bzw. Ihren Befund zugeschnitten ist. Sehr wichtig dabei: Kontraindikationen können die Bandbreite der therapeutischen Maßnahmen einschränken. Deshalb muss Ihr Arzt in Bad Zalakaros genauestens über Ihre Vorerkrankungen Bescheid wissen. Zum Thema Kostenübernahme haben wir einige Informationen für Sie zusammengestellt.

Übersicht Therapien:

Balneotherapie
Elektrotherapie
Gewichts- und Streckbad
Heilgymnastik (Krankengymnastik)
Heilmassagen
Interferenztherapie
Iontophorese
Kohlensäurebad
Packungen
Ultraschall (Physiotherapie)
Unterwasserdruckstrahlmassage (Tangentor)
Wassergymnastik


TOURISMUS

Anzeigen
KATALOG ANFORDERN! REISEANGEBOTE

ANFAHRT

Anzeigen
Hotel Karos Spa superior