Rheumatoide Arthritis

Mit knapp 800.000 Betroffen in Deutschland stellt die rheumatoide Arthritis, also die chronische Entzündung hauptsächlich der Gelenke, die häufigste Form der Gelenkentzündung dar. Gelenkrheuma, wie die Erkrankung volksmundlich heißt, geht mit einer Reihe von Symptomen einher: Schwellungen der betroffenen Gelenke, Druckschmerzen, Steifheit der Finger, Kraftminderung und andere mehr. Von dieser Erscheinungsform des Rheuma sind wesentlich mehr Frauen als Männer betroffen, die Krankheit beginnt meist zwischen dem 40. und 50. Lebensjahr. Allerdings leiden auch Kinder unter Rheumatismus.

Das Rheuma befällt die Gelenke in Schüben, die individuell verschieden stark ausgeprägt sein können. Die Krankheit führt unbehandelt zur völligen Funktionsunfähigkeit der Gelenke und zu starken Schmerzen.

Diagnose des Rheuma der Gelenke

Um die rheumatoide Arthritis von anderen Verschleißprozessen (siehe Athrose) abzugrenzen, bestimmt der Laborarzt bestimmte Entzündungsmarker im Blut des Patienten. Die Untersuchung ist auch deshalb sinnvoll, weil sie dem Rheumatologen Aufschluss über den Fortschritt des Rheumas gibt. Auch so genannte Bildgebende Verfahren (Ultraschalluntersuchung, Kernspintomographie (MRT)) sind gängige Diagnoseformen.

Therapie: Was kann die Medizin gegen Rheuma tun?

Heilbar ist das Rheuma nach dem aktuellen Stand der Medizin nicht. Die Symptome können jedoch erfolgreich behandelt bzw. die Schübe verzögert werden; im günstigsten Fall wird die Erkrankung so zum Stillstand gebracht. Die Bekämpfung der Schmerzen hat dabei Priorität, sie verbessert zudem die Lebensqualität des Patienten.

So individuell der Krankheitsverlauf ist, so genau muss die Behandlung des Gelenksrheumatismus auf den Zustand des Patienten abgestimmt werden. Dabei kombiniert der Arzt verschiedene Therapieformen. Bestimmte Medikamente wie Kortison sind hilfreich, dazu kommen physikalische, ergotherapeutische und orthopädische Maßnahmen.

THERAPIEN IN BAD ZALAKAROS

Die Kurabteilungen bzw. die Kurärzte von Bad Zalakaros verfügen über große Erfahrungen  in der Therapie von chronisch-entzündlichen und degenerativen Erkrankungen des Stütz- und Bewegungsapparates, dazu von Beschwerden des peripheren Nervensystems sowie chronischen gynäkologischen Krankheitsbildern. Die Behandlungen bewirken große Erfolge bei der Schmerzlinderung und Mobilisierung der Patienten. Speziell zu den Anwendungen bei Rheuma lesen Sie bitte unter Gewichts- und Streckbad und Heil- und Krankengymnastik weiter.

Die wohltuende und lindernde Wirkung der Anwendungen können Sie selbst erfahren. Hier können Sie den Katalog des Spezialanbieters für Bad Zalakaros-Reisen, Mutsch Ungarn Reisen bestellen.


TOURISMUS

Anzeigen
KATALOG ANFORDERN! REISEANGEBOTE

ANFAHRT

Anzeigen
Hotel Karos Spa superior